Bietet Textar Bremsbeläge in Erstausrüster- qualität?

Bietet Textar Bremsbeläge in Erstausrüsterqualität?

Bremsbeläge aus dem Originalteilesortiment von Audi, BMW, Mercdes oder Porsche sind extrem teuer. Kann ich stattdessen auch Bremsbeläge von Textar vertrauen und in meinen Wagen einbauen? Die Antwort in aller Kürze: Ja. Textar steht für absolute Premiumqualität bei Bremsprodukten und sind in großer Auswahl auch bei uns im Shop erhältlich.

Wer steckt hinter Textar und welche Produkte werden unter der Marke vertrieben?

Textar ist eine Marke der TMD Friction Gruppe. Mit über 4.000 Mitarbeiter ist die TMD Gruppe wiederum weltweit ist einer der größten Hersteller von Reibbelägen und produziert an 15 Standorten und in 11 Ländern. Die Marke Textar ist somit ein anerkannter Erstausrüster von Personenkraftfahrzeugen und eine der treibenden Kräfte auf dem Ersatzteilemarkt in Europa. Das breite Sortiment an Textar Produkten umfasst neben Bremsbelägen u.a. unterschiedliche Bremsbacken, Bremsscheiben und Bremstrommeln. Bremszubehör wie Verschleißanzeiger, Bremsflüssigkeit, Bremsenreiniger runden das Produktportfolio ab.

Bei Textar hört das Qualitätsverständnis bei der ECE R90 Norm nicht auf

Lange Zeit kämpfte der Ersatzteilehandel mit einer Flut an Billigimporten, die qualitativ große Mängel aufwiesen. Da Bremskomponenten zu den sicherheitsrelevanten Teilen im Auto gehören hat der Gesetzgeber 1999 die ECE R90 Norm verabschiedet. Diese dient als Qualitätsmerkmal für Kunden beim Kauf von Bremsen und Bremsbelägen. In Europa müssen alle zum Kauf angebotenen Bremsbeläge der ECE R90 Norm entsprechen.

Zertifizierten Bremsbeläge sind leicht erkennbar an der aufgedruckten R-90 Nummer. Textar entwickelt, obgleich deren Produkte die Qualitätsstandards der Norm problemlos erfüllen, die Produkte kontant weiter und das Verständnis von Qualität hört bei dem bloßen Erfüllen der Standards nicht auf.

Aktuelle AMS Bremsbelagtest bestätigt die hohe Qualität von Textar Bremsbelägen im Vergleich zu Originalteilen von Audi

In einem breit ausgelegten Test trat die Marke Textar gegen drei Wettbewerbsprodukte, sowie die Erstausrüsterprodukte an. Getestet wurde das Bremsverhalten in den Fahrzeugtypen Audi A5 und VW Passat Variant, in denen die Originalteile ab Werk eingebaut waren. Die Autos waren für die Tests mit Sandsäcken und Stahlgranulat geladen. 


In den Testergebnissen, gemessen in Bremsweg in Metern, schnitt Textar besser als die Wettbewerber ab und verwies sogar den Erstausrüsterbelag des VW Passat auf die Plätze. Im Vergleich zum Audi Bremsbelag betrug die Abweichung im Bremsweg nur 0,2 Meter. Textar schnitt also nur unwesentlich schlechter wie die Audi Originalbeläge ab. Hier finden Sie den Test.


Hier eine Übersicht unserer beliebtesten Textar Bremsbelagsätze.


Welche wichtigen Informationen stehen auf dem Bremsbelagsatz und was ist wichtig beim Kauf?

Die folgende Abbildung zeigt einen Textar Bremsbelag und die Informationen, die darauf enthalten sind:

zurück zur übersicht