Inhalt

> Der Traum vom intelligenten Auto - mit CarConnect greifbar?
> Das CarConnect Angebot zusammengefasst 
> Mit Car Connect wird das eigene Auto „smart“ – ein Bisschen jedenfalls 
> Ein W-LAN Hotspot steckt zusätzlich in jedem Adapter
> Wie verbindet sich CarConnect mit meinem Wagen? 
> Einfach einstecken und starten?
> Welche Firmen stecken eigentlich hinter CarConnect?
> Gibt es Alternativen zu CarConnect?


Autos umrüsten und "smart" machen - mit CarConnect  hoch

In unseren Häusern und Wohnungen können wir mittlerweile die Zimmertemperatur per Handy regeln und den Heizungsverbrauch bequem von unterwegs checken. Im KFZ Bereich hören wir durch die Medien zwar immer mal wieder Berichte über Fortschritte bei der Entwicklung von intelligenten Autos und autonomen Fahren, aber konkrete Angebote findet man als Autoinhaber vergeblich.


Diese Lücke möchte der hiesige Telefonanbieter Telekom schließen und hat kürzlich ein Produkt vorgestellt, CarConnect, mit dem sich Autos von fast allen Baujahren ein wenig intelligent machen lassen. Ein Adapter schafft die Brücke zwischen Autodaten und einer App, die für iOS und Android verfügbar ist.



Das CarConnect Angebot zusammengefasst hoch

  • Integrierter persönlicher mobiler Hotspot für bis zu 5 Endgeräte
  • 10GB Highspeed-Flat mit LTE Geschwindigkeit bis 100 MBit/s
  • Adapter mit OBD II-Anschluss inklusive Micro-SIM (3FF)
  • GPS-Tracking und Diebstahl-Alarm
  • Verwaltung über CarConnect-App, erhältlich für iOS und Android


Mit Car Connect wird das eigene Auto „smart“ – ein Bisschen jedenfalls hoch

Nicht nur für private Nutzer, sondern speziell auch für Firmen, die große Fuhrparks unterhalten, können die Funktionserweiterungen, welche der Adapter bietet, interessant sein: So kann der aktuelle Standort des Fahrzeugs, sowie dessen Fahrtroute angezeigt werden. Perfekt für die besorgte Ehefrau, die sicherstellen möchte, dass Ihr Ehemann bei dem Schneesturm unbeschadet in die Firma gekommen ist. 


Selbst wenn sich keiner mehr im Auto befindet, bleibt das System aktiv; so erhalt der Besitzer Benachrichtigen und Warnungen wenn das Fahrzeug fremdgesteuert oder abgeschleppt wird. Sogar Fehlerwarnungen und Stati bzgl. des Batteriestands werden in der App protokolliert.


Ein W-LAN Hotspot steckt zusätzlich in jedem Adapter hoch

Der bereitgestellte Adapter hat eine SIM Karte integriert, um die gesammelten Daten kabellos zu funken. Ein toller Nebeneffekt für den Fahrer und die Fahrzeuginsassen: Da die Daten über das Mobilfunknetz übertragen werden, ist zusätzlich eine mobile Datennutzung über einen eigenen W-LAN Hotspot inklusive. So können die eigenen Kinder bequem auf dem Weg in den Familienurlaub mit dem Tablet surfen oder man einfach im entfernten EU Ausland weiterhin online seinen Lieblingsradiosender hören.
 
Für Familien ausgelegt: Der CarConnect Adapter der Telekom unterstützt bis zu Nutzer (Endgeräte), die mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde surfen können. Der Datentarif umfasst 10 Gigabyte in Deutschland inklusive EU.         

Wie verbindet sich CarConnect mit meinem Wagen? hoch

Möglich wird das Auslesen der Informationen durch die Anbindung an das OBD (On Board Diagnose) System. Der Adapter bedient sich dieser Schnittstelle und sendet die Daten über das Mobilfunknetz an einen Server, von dem die Daten bequem über eine App abgerufen werden können.


Ursprünglich wurden OBD Systeme in den USA eingeführt, um die Abgasvorschriften bei Autos zu überwachen und zu protokollieren. Zu den ursprünglich auf die Umwelt fokussierten Aufgabenbereich erforderten im Laufe der Zeit neue Gesetze und Vorschriften eine Erweiterung des Funktionsumfangs und der Protokollierung. Hierzu können die Daten über einen genormten Stecker über eine serielle Schnittstelle oder über CAN Bus ausgelesen werden. Mehr Informationen über OBD Protokolle und die Schnittstelle finden Sie hier im Wikipedia Artikel
 

Einfach einstecken und starten? hoch

Jein! Der Dienst funktioniert nur in Verbindung mit einem Telekom Vertrag. Aktuell (Stand Mitte Dezember 2017) kostet der Adapter 50Euro und ist bis Ende 2017 für den Sonderpreis von 1 Euro zu erhalten. Dazu kommen monatlich knapp 10 Euro für die Netzanbindung. Achtung: der Tarif kann nur zusammen mit einem MagentoMobil Vertrag genutzt werden. Die 10 Gigabyte Datenvolumen, welche inkludiert sind, können auch im EU Ausland (ausgenommen Schweiz) genutzt werden.


Welche Firmen stecken eigentlich hinter CarConnect? hoch

Auch wenn die deutsche Telekom das Projekt großflächig bewirbt, liefert sie nur die Netzanbindung. Hinter CarConnect steckt neben der Netzinfrastruktur der Telekom die Plattform des kanadischen Startups Mojio. Die Adapter Hardware wird von dem chinesischen Hersteller ZTE geliefert.


Gibt es Alternativen zu CarConnect? hoch

Die anderen großen Mobilfunkanbieter haben sich in der Vergangenheit auch in diesem Bereich versucht: Vodafone hatte bereits im März auf der CeBit mit der Ankündigung auf sich aufmerksam gemacht, zusammen mit dem Startup TankTaler einen Adapter + App heraus zu bringen. Bei diesem Joint Venture liegt der Fokus auf dem Spritverbrauch und der Suche nach einer günstigen Tankstelle in der Nähe des Fahrzeugs.


O2 arbeitete bereits 2014 an einem ähnlichen Adapter, allerdings ohne WLAN Hotspot. Das Gerät war mit 150 Euro sehr teuer und somit nicht sonderlich erfolgreich.

zurück zur übersicht